Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Urban Walk

Ich glaube, hier blüht uns was! - Stadtwanderung auf den Flächen der geplanten Landesgartenschau in Rottenburg am Neckar

Urban Walk · Schwäbische Alb
Responsible for this content
Früchtetrauf Verified partner 
  • Marktplatz Rottenburg
    / Marktplatz Rottenburg
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
  • / Blick vom Huthüttle ins Weggental
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
  • / Am Stadtgraben
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
  • / Wohnen am Schänzle
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
  • / Neckaruferpark
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
  • / Hochschule für Forstwirtschaft
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
  • / Neckarufer mit den Priestergärten am ehemaligen Karmeliterkloster
    Photo: Arndt Spieth, Früchtetrauf
m 450 400 350 10 8 6 4 2 km Freizeitpark Schänzle Diözesanmuseum Stadtgraben Rottenburg Hochschule für Forstwirtschaft Dom St. Martin Dätzwegareal
Stadtrundwanderung auf den Spuren der geplanten Landesgartenschau Rottenburg mit Besuch der geplanten drei Kernbereiche und der verschiedenen Rahmenprojekte von der Wallfahrtskirche Weggental über die historische Innenstadt zur Hochschule für Forstwirtschaft im Schadenweiler und zurück über das Dätzwegareal und den Freizeitpark Schänzle.
Distance 12 km
3:12 h
163 m
150 m

Kurze Erläuterung der Route:

Diese Runderwanderung folgt dem zukünftigen Landesgartenschaugelände mit seinen interessanten Kernbereichen und Rahmenprojekten. Startpunkt ist der Markplatz beim Marktbrunnen. Von hier geht es über die Königstraße und Eugen-Bolz-Platz in die Weggentalstraße. An der Linkskurve der Straße folgt man dem Fußweg geradeaus ins Weggental, immer entlang am Wildbienenweg (hier mit Infos zum Rahmenprojekt Weggental). Dort wo der Weg nach rechts schwenkt, führt ein Pfad die Wanderer nach links, man quert den Weggentalbach und spaziert zur Weggentalkirche. Von dort geht es über den Kunstpfad zurück auf die andere Bachseite. Dann führt der Weg hoch zum Huthüttle, von wo man einen herrlichen Blick auf das Weggental und das nordwestliche Landesgartenschaugelände hat. Weiter geht's über die Bisch-von Keppler-Straße durch die Grünanlage am Bischofshaus auf einem Fußweg wieder hinunter in die Weggentalstraße. Von hier führt die Route am Martinshof vorbei durch den Stadtgraben (Infos zum Rahmenprojekt Stadtgraben) bis zur neuen Neckarpromenade. Nun geht es nach links weiter durch das Schänzle (Infos zum Kernbereich Neckaruferpark und Schlachthof, dem man hier gut auf der anderen Uferseite sieht), dann über die Brücke vom Wasserkraftweg hoch zum Dätzweg (mit Infos zur geplanten Fußgängerbrücke über die Bahngleise und dem Kernbereich Neckartalterrasen mit dem urbanen Wohnen im Dätzwegareal). Dann folgt die Wanderroute der Saint-Claude-Straße bergauf. Wegen der noch fehlen Fußgängerbrücke über die L385 geht es weiter über die Erasmusstraße und Schadenweilerstraße durch den Fahrrad- und Fußgängertunnel. Danach biegt der Gartenschauspaziergang links ab und folgt bald dem geplanten Verbindungsweg zum Schadenweiler Hof nach rechts (mit Infos zu den hier geplanten besonderen Orten). Auf dem Campusgelände der Hochschule für Forstwirtschaft geht es in einem Bogen im Uhrzeigersinn, vorbei an den neuen Seminargebäuden, um das Parkplatzareal herum (mit Infos zum Kernbereich Landschaftserlebnispark). Nun folgen die Stadtwanderer dem Fuß- und Feldweg durchs Arboretum bis zur Schadenweilerstraße und wandern entlang der Straße bis zum Bahnübergang (Infos zum Rahmenprojekt Bahnhofsumfeld). Danach wandert man über den Ehinger Platz zur Neckarpromende (Infos zum Kernbereich Neckaruferpark), wo man sich rechts hält und dann über die J. Eberle Brücke spaziert. Auf der anderen Seite folgt der Weg dem Geschichtspfad um das Priesterseminar herum (Infos zum Rahmenprojekt Priestergärten. Von hier geht's weiter durch die Karmeliter- und Marktstraße zurück zum Ausgangspunkt am Marktbrunnen.    

Profile picture of Arndt Spieth
Author
Arndt Spieth
Update: June 26, 2018
Highest point
422 m
Lowest point
338 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Marktplatz, beim Marktbrunnen (349 m)
Coordinates:
DD
48.478189, 8.934962
DMS
48°28'41.5"N 8°56'05.9"E
UTM
32U 495193 5369453
w3w 
///recovery.sticky.danger

Destination

Marktplatz, beim Marktbrunnen

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Coordinates

DD
48.478189, 8.934962
DMS
48°28'41.5"N 8°56'05.9"E
UTM
32U 495193 5369453
w3w 
///recovery.sticky.danger
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Basic Equipment for City Walks

  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Comfortable clothing
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Cell phone
  • Maps
  • Cash and cards
  • Umbrella
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Distance
12 km
Duration
3:12 h
Ascent
163 m
Descent
150 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Family-friendly Cultural/historical interest Botanical highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view