Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Thematic Trail recommended route

Sebastian-Blau-Wanderweg: Rottenburg -Bad Niedernau - Rottenburg

· 4 reviews · Thematic Trail · Schwäbische Alb
Responsible for this content
Tourenportal Früchtetrauf Verified partner 
  • Sebastian-Blau-Wanderweg
    / Sebastian-Blau-Wanderweg
    Photo: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg, Neckarufer Rottenburg
    Photo: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg, Neckarufer Rottenburg
    Photo: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Wegweiser Sebastian-Blau-Wanderweg
    Photo: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg
    Photo: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg, Ausblick
    Photo: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Wallfahrtskirche Weggental in Rottenburg am Neckar
    Photo: Marlies Wagner
m 450 400 350 12 10 8 6 4 2 km Stiftskirche und Stiftsmuseum St. Moriz Kalkweiler Tor Rottenburg Wallfahrtskirche Weggental Kulturzentrum Zehntscheuer Kirche
Zum 100. Geburtstag des schwäbischen Mundartdichters Josef Eberle alias Sebastian Blau entstand dieser etwa 12 km lange Rundwanderweg von Rottenburg nach Bad Niedernau. Am Wegesrand werden auf 20 Tafeln ausgewählte Gedichte präsentiert, die auf das Werk des Dichters neugierig machen.
Eine abwechslungsreiche Thementour durch die Stadt, Wald, Wiesen und Feldwege.
moderate
Distance 12.7 km
3:55 h
274 m
274 m
Der Themenwanderweg mit insgesamt 20 Gedichttafeln ist beginnend ab dem Römischen Museum Richtung Bad Niedernau ausgeschildert.
Am Beginn und zum Ende der Wanderung in der Altstadt Rottenburgs überwiegen noch die städtischen sowie zahlreichen historischen Eindrücke. Entlang des Neckars geht es dann aus der Stadt heraus und auf die bewaldeten Hänge oberhalb des Neckartals. Unterhalb der Altstadtkapelle öffnet sich der erste schöne Ausblick ins Neckartal.
Im ehemaligen Kurort Bad Niedernau lädt der Kurpark zum Verweilen oder Picknicken ein. Außerdem besteht die Möglichkeit im Ort einzukehren.
Nach Bad Niedernau kehrt man auf der anderen Neckarseite bzw. an den Hängen oberhalb des Tals Richtung Rottenburg zurück. Hier eröffnen sich weitere Ausblicke ins Tal, zur Weilerburg und Burg Hohenzollern am Horizont. Nach dem "Haus Kalkweil" geht es ein ganzes Stück auf asphaltierten Feldwegen zur wunderschönen Wallfahrtskirche im Weggental.
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
428 m
Lowest point
339 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Römisches Museum, Stadtgraben, 72108 Rottenburg am Neckar (347 m)
Coordinates:
DD
48.478172, 8.936377
DMS
48°28'41.4"N 8°56'11.0"E
UTM
32U 495298 5369451
w3w 
///agents.charted.fantastic

Destination

Römisches Museum, Stadtgraben, 72108 Rottenburg am Neckar

Turn-by-turn directions

Sie starten am Römischen Stadtmuseum „Sumelocenna“ (Gedicht Sumelocenna), gehen den Stadtgraben bis zur Reiserstraße (Gedicht „Vo de Lehrer“) entlang und biegen rechts Richtung Kulturzentrum Zehntscheuer (Gedicht „Dr G`sangsverein“ und „Wochemärkt) ab. Von dort geht es weiter über die Josef-Eberle-Brücke (Gedicht „Brückenumtaufe“)* zur Nepomuk-Statue (Gedicht „St. Nepomuk“)*, rechts in die Kirchgasse (Gedicht „Raoteburger Sonntig“) und vorbei an der St. Moriz Kirche bis zur Oberen Brücke (Gedicht „Dr Necker“). Überqueren Sie die Straße, gehen ein Stückchen links, dann gleich rechts und durch das Kapuzinertor. Gehen Sie weiter entlang des Neckars, der Hagenwörtstraße (Gedicht: „Dr Schäfer“) folgend. Kurz nach der Eisenbahnbrücke (beim Preußischen) queren Sie die Straße und kreuzen dort das Fabrikgelände am Preußischen.

Hinter dem Fabrikgelände gehen Sie den Kreuzweg Richtung Altstadt bis zum Mönchweg (Gedicht „Descht älles die“) hoch. Zuerst kommen Sie zum Kreuz der Altstadt. Hier gabelt sich der Weg. Auf der linken Seite sehen Sie die Altstadtkapelle (mit Sicht zur Weiler Burg), folgen Sie jedoch dem Wanderweg Richtung Bad Niedernau geradeaus weiter. Ein Schotterweg führt Sie wieder hinab.

 Kurz vor Bad Niedernau gabelt sich der Weg erneut. Schlagen Sie den linken ein und folgen Sie dem Weg bis zum Friedhof. Gehen Sie oberhalb des Friedhofs weiter bis zur Kreuzung. Danach biegen Sie halbrechts und dann gleich links abwärts zum Kurpark und früheren Sanatorium ab (Gedicht „Niedernauer Idylle“). Folgen Sie dem Katzenbach in den Ort, entlang der Badstraße bis zur Hauptstraße (Gedicht „Dr Kurgast“).

 Überqueren Sie die Hauptstraße und gehen Sie dann rechts bis zur blauen Brücke. Überqueren Sie diese. Die Straße führt bis zum Bahnhof. Kreuzen Sie die Bahnlinien und gehen Sie links auf den Neckartalradweg (Gedicht „So isch noh au wieder“).

 Nach ca. 50 m steigt dann der Sebastian-Blau-Wanderweg rechts den Berg hinauf und es geht ein ganzes Stück  durch Wald und entlang der Hänge des Neckartals. Tolle Ausblicke gibt es hier zur Weilerburg und an klaren Tagen sogar bis zur Burg Hohenzollern.

Am Weg sehen Sie rechts einen Brunnen. Hier lohnt sich der kurze Abstecher zu einem Aussichtspunkt über das Neckartal (Gedicht „Hoamet“).   Den gleichen Weg gehen Sie dann aber wieder zurück zum Ausgangspunkt am Brunnen und weiter bis Kalkweil. Dort sehen Sie rechts den Steinbruch.

 Sie queren jedoch die Hauptstraße und folgen rechts dem Weg bis zum Feldkreuz (Gedicht „Beim Feldkreuz“). (Orientieren Sie sich nun an den blauen Bodenmarkierungen „SBW“). Gehen Sie bis zur nächsten Kreuzung, dann links und anschließend geradeaus weiter bis zur nächsten Weggabelung.

 Sie überqueren eine asphaltierte Straße (blauer Pfeil auf dem Weg) und kommen auf einen unscheinbaren Wiesenweg. Schon bald werden Sie die Wallfahrtskirche Weggental (Gedicht „Wallfahrtskirche“) entdecken.

Gehen Sie den Weg Richtung Rottenburg-Kernstadt bis rechts ein Weg abbiegt, der Sie zur Burgäckerstraße und zum Kalkweiler Tor führt.

Über die Staig (Gedicht „Ao’ ser Wei“) am Spital vorbei (Gedicht „Spotherbst“) kommen Sie in die Königsstraße zur Kreissparkasse (Gedicht „Schwätz schöner“) bzw. zum Marktplatz mit dem Dom St. Martin.

 Von dort geht es weiter Richtung Eugen-Bolz-Platz an der „Brunnenstube“ (Gedicht „Aufklärung“) rechts die Treppen zum Stadtgraben hinunter und zum Ausgangspunkt der Wanderung am Römischen Museum zurück.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug zum Ausgangspunkt der Wanderung, Kulturbahn bis Bahnhof Rottenburg am Neckar (alternativ bis Bad Niedernau) oder mit dem Bus Linie 7622 aus Tübingen. Linie 7629 aus Horb, Haltestelle ZOB Eugen-Bolz-Platz

Getting there

A 81 Ausfahrt Rottenburg am Neckar, Richtung Stadtmitte

 

Parking

Parkhaus "Römisches Museum", direkt am Ausgangspunkt der Wanderung

Coordinates

DD
48.478172, 8.936377
DMS
48°28'41.4"N 8°56'11.0"E
UTM
32U 495298 5369451
w3w 
///agents.charted.fantastic
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk.

Basic Equipment for Nature Trails

  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Comfortable clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Umbrella
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.5
(4)
Heike S.
June 09, 2021 · Community
Tolle Tour mit schöner Mischung aus Stadterlebnis und Natur! Leider nur mäßig beschildert - daher einen Punkt Abzug.
Show more
When did you do this route? June 09, 2021
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Photo: Heike S., Community
Christopher Kohn
September 06, 2020 · Community
Schöne einfache Runde. Gut Beschildert.
Show more
When did you do this route? September 06, 2020
Show all reviews

Photos from others

+ 13

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
12.7 km
Duration
3:55 h
Ascent
274 m
Descent
274 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view