Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Bicycle Rides

Genießer-Naturtour

Bicycle Rides · Schwäbische Alb
Responsible for this content
Tourenportal Früchtetrauf Verified partner 
Map / Genießer-Naturtour
m 600 500 400 300 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Rund-Route: Tübingen - Bebenhausen - Breitenholz - Entringen - Tübingen

Länge: 44 km

Steigung: 560 m ( Alternative 1 ) und 770 m ( Alternative 2 )

Distance 40.7 km
9:55 h
511 m
511 m
Diese Tour führt Sie von Tübingen aus nach Bebenhausen. Die mittelalterliche Klosteranlage und die Gaststätten hier sowie das Naturpark Informationszentrum des Schönbuchs sind einen Besuch wert. Durch das Golderbachstal, an der Südwestkante des Schönbuchs vorbei, gelangen Sie über Breitenholz und Entringen zurück an den Ausgangspunkt (Alternative 1: im Ammertal, Alternative 2: über Roseck). Wer möchte, kann die Tour abkürzen und die Ammertalbahn nutzen. Zustiegsmöglichkeiten: Entringen, Pfäffingen und Unterjesingen

Author’s recommendation

Sehenswürdigkeiten auf dieser Tour:

Kloster Bebenhausen, Teufelsbrücke im Goldersbachtal, Schloss Hohenentringen und der Schwärzlocher Hof

Profile picture of Outdooractive Administrator
Author
Outdooractive Administrator
Updated: May 31, 2012
Highest point
536 m
Lowest point
316 m

Tips and hints

Schwierigkeit: schwer

Start

Tübingen (318 m)
Coordinates:
DD
48.515987, 9.053725
DMS
48°30'57.6"N 9°03'13.4"E
UTM
32U 503967 5373654
w3w 
///jokers.dignity.belong

Destination

Tübingen

Turn-by-turn directions

Wir starten in Tübingens Zentrum auf dem Neckartal-Radweg flussabwärts. Nachdem wir unter der großen Brücke hindurchgefahren sind, sehen wir am Fußgängersteg über den Neckar die Ausschilderung nach Bebenhausen. Dieser folgen wir, passieren einen Spielplatz am Ortsrand von Lustnau und das Cafè Goldersbachklause. Kurz vor der Mündung des Kirnbachs wechselt der Radweg auf die andere Seite der Strasse. Am Parkplatz Kirnbach beginnt ein Geologischer Lehrpfads, die steilen Hänge rechts und links des Baches zeigen die Schichten aus verschiedenen Erdepochen. Wir folgen zunächst der Ausschilderung des Hohenzollern-Radweges, er führt uns an Bebenhausen vorbei, wobei dieser Teilort Tübingens rund um die mittelalterliche Klosteranlage und seine Gaststätten (Sonne, Hirsch, Waldhorn) einen Besuch wert sind. Ursprünglich von Zisterzienser-Mönchen besiedelt, diente die Anlage nach der Reformation als ev. Theologen-Seminar, königliches Jagdschloss, Refugium des letzten württembergischen Königspaares und Sitz des württembergischen Landtages nach dem Krieg. Kloster- und Schlossmuseum laden zum Besuch ein; außerdem gibt es hier das Naturpark Informationszentrum des Schönbuch. Hinter Bebenhausen, am Schwefelbrunnen mit einem idyllischen Teich gabelt sich der Weg; wir fahren rechts Richtung ’Herrenberg’ und passieren kurz danach das Tor im Wildgatter. Bei der nächsten Weggabel halten wir uns am Wasser und sind bald darauf an der Teufelsbrücke. Der kleine Teich mit seinen Fröschen und die Grillstelle laden zum Verweilen ein. Hier kommen der Kleine und der Große Goldersbach zusammen. Wir folgen dem Großen G. weiter Richtung ’Herrenberg’, vorbei am Soldatengrab, bis zur Neuen Brücke. Hier orientieren wir uns am Wanderweg-Zeichen nach ’Mönchberg’, einem blauen Strich. Nach 1 km erreichen wir einen Abzweig nach links, folgen diesem über den Fischbach und nach einer weiteren Linkskurve steigt der ’Katermannshaldenweg’ zur Südwestkante des Schönbuchs auf. Auf der Höhe erreichen wir die ’Schnepfeneiche’, wenden uns nach links und kommen nach 1,4 km an ein Tor im Gatter. Wir fahren jedoch nicht hindurch sondern nach rechts. Dieser Weg führt uns nach Breitenholz, zunächst durch den Wald und dann mit starkem Gefälle (feiner Schotter!) durch die Weinberge. Kurz vor dem Ort liegt rechts ein wunderbarer Spielplatz als Belohnung für alle Kinder, die bis dahin durchgehalten haben. In Breitenholz können wir uns im Gasthof Ochsen stärken. Auf Rad- und Wirtschaftsweg gelangen wir nach Entringen. Im Zentrum nur ein kurzes Stück auf der B28, dann weist uns ’Tübingen’ in ruhige Straßen. Gelegenheit zur Einkehr besteht in den Restaurants Schmoll und Im Gärtle. Am Ende der Karlstr. geht’s nach rechts, das Schild ’Tübingen’ schickt uns am Bahngleis entlang bis zum Pfäffinger Bahnhof. Hier gibt es Eis und Getränke am Kiosk und abends einen Platz im Ristorante. Vor der Bahnüberführung biegen wir rechts ab in die Lange Gasse. An der Kreuzung mit der Wiesstraße ist ’Tübingen’ wieder ausgeschildert und wir finden problemlos ins Zentrum. Am Wege liegen noch die Sportgaststätte Da Roberto und etwas abseits in Hanglage mit schöner Aussicht über das Ammertal die Gaststätte Schwärzloch, eine sehr alte Anlage; eine ehemalige gotische Kapelle ist Teil des Gastraumes.

Alternative:

Die Tour kann mit Ammertalbahn abgekürzt werden. Zusteigemöglichkeiten bestehen in Entringen, Pfäffingen und Unterjesingen-Mitte sowie Unterjesingen Sandäcker.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Der rot-gelbe TüBus ist aus Tübingen nicht mehr wegzudenken. Mit seinem dichten Liniennetz, kurzen Taktzeiten und umsteigefreien Verbindungen stellt der TüBus ein attraktives und umweltschonendes Verkehrsmittel dar: www.svtue.de

Getting there

B 28 aus Richtung Reutlingen kommend, auf der Friedrichstraße Richtung Zentrum fahren. Links halten in Richtung Europaplatz.

B 27 aus Richtung Stuttgart kommend, bis Ausfahrt Reutlinger Straße / B 28. Friedrichstraße Richtung Zentrum, bis Europaplatz.

Parking

In Tübingen gibt es zahlreiche zentrumsnahe Parkmöglichkeiten mit günstigen Parkhaustarifen: www.swtue.de/parkhaeuser

Coordinates

DD
48.515987, 9.053725
DMS
48°30'57.6"N 9°03'13.4"E
UTM
32U 503967 5373654
w3w 
///jokers.dignity.belong
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Distance
40.7 km
Duration
9:55 h
Ascent
511 m
Descent
511 m

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view