Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Schönbuch-Wandertour

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Früchtetrauf Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Früchtetrauf
  • /
    Foto: Erich Tomschi, Früchtetrauf
  • /
    Foto: Erich Tomschi, Früchtetrauf
m 500 400 300 25 20 15 10 5 km

Rund-Route: Tübingen - Entringen - Breitenholz - Bebenhausen - Tübingen

Länge: 24 km

Wanderzeit: ca. 6 Stunden

mittel
Strecke 25,5 km
7:12 h
473 hm
536 hm

Bei dieser Tour fahren Sie von Tübingen aus mit der Ammertalbahn ( Fahrplan: www.naldo.de ) bis Ammerbuch-Entringen. Von hier aus wandern Sie zum Schloss Hohenentringen . Über den Saurucken gelangen Sie auf dem HW 5 zur Ruine Müneck, einer abgegangenen Burg aus Graben- und Wallresten. Auf dem Weiterweg kommen Sie vorbei an der Königlichen Jagdhütte nach Bebenhausen. Dort erwarten Sie mit dem Kloster und Schloss zwei überregional bekannte Sehenswürdigkeiten.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten auf dieser Tour:

Schloss Hohenentringen, Burgruine Müneck, Kloster und Schloss Bebenhausen

 

Profilbild von Iris Mehlberg
Autor
Iris Mehlberg
Aktualisierung: 23.11.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
542 m
Tiefster Punkt
318 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant und Biergarten Schloß Hohenentringen

Start

Tübingen (377 m)
Koordinaten:
DD
48.552150, 8.963540
GMS
48°33'07.7"N 8°57'48.7"E
UTM
32U 497309 5377673
w3w 
///verehren.eislutscher.ernährt

Ziel

Tübingen

Wegbeschreibung

Von Tübingenfahren wir mit der Ammertalbahn nach Ammerbuch-Entringen. Von dort über die Mädlesbrück zur Ortsmitte (Rathaus und Kirche – Vorsicht beim Queren der B 28). Dann dem Wanderzeichen des Schwäbischen Albvereins mit dem blauen Balken bis zum Schoß Hohenentringen folgen. Von dort links auf dem HW 5 (Wanderweg mit dem roten Balken) über Saurücken, Pfaffenberg, Schönbuchspitz. Nach ca. 2 km trifft man auf den Wanderweg, der zur Ruine Müneck führt. Dem Wanderweg mit dem Blauen Balken wieder zurück zum HW 5 (Kreuzung Kayer Sträßle) folgen. Von dort führt die Naturparkwegbezeichnung zur Paulineneiche, Kaiserlinde, Münsteiche, Königliche Jagdhütte, Platoeiche zum Postbotenweg nach Bebenhausen. Von dort dem HW 5 nach Lustnau folgen. In der Verlängerung in die Kreuzstraße einbiegen und nach ca. 150 m rechts in den Radweg nach Tübingen münden, den Goldersbach queren und diesem bis zur Mündung in die Ammer folgen. Nach ca. 200 m Ammer abwärts führt rechter Hand der Fahrweg Untere Halde zum Österberg. In der 2. Spitzkehre rechts in den Waldweg einbiegen. Dieser führt am Waldrand entlang - praktisch auf gleicher Höhe -   zum Matthias-Koch-Weg und dann in die Stauffenberg- und Österbergstraße zur Mühlstraße und Neckarbrücke von Tübingen. Nach 2 - 3 Gehminuten ist man wieder am Tübinger Bahnhof angekommen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der rot-gelbe TüBus ist aus Tübingen nicht mehr wegzudenken. Mit seinem dichten Liniennetz, kurzen Taktzeiten und umsteigefreien Verbindungen, stellt der TüBus ein attraktives und umweltschonendes Verkehrsmittel dar. Informationen erhalten Sie unter: www.svtue.de

Anfahrt

B 28 aus Richtung Reutlingen kommend, auf der Friedrichstraße Richtung Zentrum fahren. Links halten in Richtung Europaplatz.

B 27 aus Richtung Stuttgart kommend, bis Ausfahrt Reutlinger Straße / B 28. Friedrichstraße Richtung Zentrum, bis Europaplatz.

Parken

In Tübingen gibt es zahlreiche zentrumsnahe Parkmöglichkeiten mit günstigen Parkhaustarifen. Informationen erhalten Sie unter: www.swtue.de/parhaeuser

Koordinaten

DD
48.552150, 8.963540
GMS
48°33'07.7"N 8°57'48.7"E
UTM
32U 497309 5377673
w3w 
///verehren.eislutscher.ernährt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Proviant und ausreichend Trinken ist zu empfehlen.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
25,5 km
Dauer
7:12 h
Aufstieg
473 hm
Abstieg
536 hm
aussichtsreich Von A nach B kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.