Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rommelstal-Wandertour: Eckenweiler - Weitenburg - Bieringen - Obernau - Liebfrauenhöhe - Eckenweiler

· 4 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Früchtetrauf Verifizierter Partner 
  • Foto: Gerhard Hepper, Früchtetrauf
m 550 500 450 400 350 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km Steinerner Geschichtsgarten Schloss Weitenburg Liebfrauenhöhe Flößerstein Langasthof Kaiser
Diese schöne und abwechslungsreiche Rundtour führt von Eckenweiler aus über die Weitenburg, nach Bieringen - Obernau - die Liebfrauenhöhe und wieder zurück nach Eckenweiler.
mittel
Strecke 16,2 km
4:25 h
231 hm
231 hm
511 hm
356 hm
Diese Tour führt Sie von Eckenweiler aus über die Gäuhochfläche, mit herrlichem Blick auf den Rammert, zunächst zum Schloß Weitenburg. Über Bieringen gelangen Sie nach Obernau und ins Rommelstal. Hier ist ein Stück einer römischen Wasserleitung sichtbar, die über 7 Kilometer bis nach Rottenburg a.N. führte. Auf dem Rückweg können Sie das Kloster Liebfrauenhöhe in Ergenzingen besuchen und die eindrucksvolle Kirche besichtigen.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten auf dieser Tour:

- Schloß Weitenburg (Einkehrmöglichkeit), weiter Informationen unter: http://www.schloss-weitenburg.de

- Steinener Geschichtsgarten + Flößersteig in Rottenburg-Bieringen

- Römische Wasserleitung in Rottenburg-Bad Niedernau

- Liebfrauenhöhe in Rottenburg-Ergenzingen

Profilbild von Iris Mehlberg
Autor
Iris Mehlberg
Aktualisierung: 01.12.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
511 m
Tiefster Punkt
356 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Langasthof Kaiser

Start

Eckenweiler (506 m)
Koordinaten:
DD
48.472112, 8.818084
GMS
48°28'19.6"N 8°49'05.1"E
UTM
32U 486554 5368791
w3w 
///spielzeuge.rennt.tanze

Ziel

Eckenweiler

Wegbeschreibung

Sie starten am ehemaligen Gasthof Rössle in Eckenweiler, gehen an der Kirche vorbei und links in die Weitenburger Straße. Über die Gäu-Hochfläche, mit herrlichem Blick über den Rammert hinweg zur Schwäbischen Alb, durch den landwirtschaftlichen Betrieb von Schloss Weitenburg, seit 1720 im Besitz der Freiherren von Rassler und seit 1954 ein moderner Hotel- und Tagungsbetrieb.

Vom öffentlichen Parkplatz geht es abwärts auf befestigtem Weg (rotes Kreuz). Aber Vorsicht ! Nicht die markierte Abzweigung "Ruine Siegburg", denn dieser Weg ist zugewachsen, sondern 450 m weiter, links, ein Waldweg, der in den markierten Wanderweg übergeht.

In einer nach unten führenden Rechtskurve zweigt der Wanderweg links ab durch ein Kleingartengebiet, den Siegburger Weg, rechts in die Halden- und Starzacher Straße von Bieringen (immer dem roten Kreuz folgend).

In der Ortsmitte von Bieringen können Sie den steinener Geschichtsgarten und den Flößerstein besichtigen. Sie folgen Sie der Burkhardtstraße bergauf (gleich auf der linken Seite das Landgasthaus Kaiser, gute Einkehrmöglichkeit), bis zum letzten Haus auf der rechten Seite. Danach zweigt ein Wanderweg rechts nach unten ab (Rotes Kreuz ). Der Wanderweg verläuft parallel zur Straße, nur 50 m höher, geht in einen Fahrweg über und biegt dann abrupt nach Obernau rechts ab. Über den Bach, nach links und wieder links ins Rommelstal (auf der ganzen Länge des Rommelstales immer dem blauen Kreuz folgen). Nach 500 m ist ein Stück der römischen Wasserleitung sichtbar, die über 7 km bis nach Rottenburg führte. Vorbei am Grillplatz Hammelhans wechselt der Weg oft über den völlig natürlich fließenden Seltenbach und manchmal sind die Muschelkalk-Felswände zu sehen, in die sich der Bach steil eingeschnitten hat. In Bachnähe bleibend und an einer Gabelung nicht über die Brücke sondern immer dem blauen Kreuz folgend, nach 550 m rechts abbiegen und den Seltenbach überqueren, an der Kläranlage und einem Spielplatz vorbei, die schnell befahrende Straße direkt überqueren und über den Kreuzweg hoch zur Waldkapelle, weiter dem Weg folgend zur Liebfrauenhöhe, einem 1951 von Schönstatter Marienschwestern gegründeten Kloster.

Die sehr eindrucksvolle Kirche stellt die Krone von Maria dar und wenn es gelingt, eine der Schwestern anzutreffen, kann die Erklärung der Kirche, der Lichtbänder und der Rosette über dem Eingang zu einem großartigen Erlebnis werden.

Dem Weg neben dem langgezogenen Eckgebäude (Provinzhaus) folgend, hinunter zur Straße, diese überqueren und durch das Neubaugebiet von Eckenweiler zurück zum Ausgangspunkt, dem Gasthof Rössle, in dem Sie noch einkehren können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen über www.sw-rottenburg.de

Anfahrt

Von Rottenburg a.N. aus, über Bad Niedernau, Obernau, Bieringen bis nach Eckenweiler.

Parken

Parkplätze stehen am Friedhof und an der Kirche in Eckenweiler zur Verfügung.

Koordinaten

DD
48.472112, 8.818084
GMS
48°28'19.6"N 8°49'05.1"E
UTM
32U 486554 5368791
w3w 
///spielzeuge.rennt.tanze
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk ist zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(4)
Uw Uw
10.04.2022 · Community
Gemacht am 10.04.2022
Katharina Kurz 
14.03.2021 · Community
Ausgezeichnet, abwechslungsreich, attraktiv. Der Weg zur Ruine Siegburg ist begehbar, nicht mehr zugewachsen, siehe Bilder, und sehr zu empfehlen: Schmaler Steig, schön durch den Wald hinab. Das Gasthaus Rössle in Eckenweiler ist nicht mehr in Betrieb. Reine Gehzeit: Wir sind gemütlich in 3:45 Stunden die ganze Tour gegangen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar: Start BHF Bieringen
mehr zeigen
Gemacht am 14.03.2021
Von der Weitenburg kommend schöner Steig zur Ruine Siegburg, nicht zugewachsen
Foto: Katharina Kurz, Community
Kurz unterhalb der Ruine Siegburg erreichen wir den breiten Weg nach Bieringen
Foto: Katharina Kurz, Community
Neckarbrücke Bieringen, vom BHF Bieringen kommend
Foto: Katharina Kurz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,2 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
231 hm
Abstieg
231 hm
Höchster Punkt
511 hm
Tiefster Punkt
356 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.