Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Kaiser- und Keltenrunde

· 2 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Früchtetrauf Verifizierter Partner 
  • Foto: Angela Hammer, Früchtetrauf
m 450 400 350 4 3 2 1 km Parkplatz Friedhof Stockach Keltengräber
Der Rundweg „Kaiser- und Keltenrunde“ ist durch seine abwechslungsreiche Topographie ganzjährig eine interessante Wegvariante
leicht
Strecke 4,8 km
1:17 h
85 hm
84 hm
431 hm
349 hm

Der Rundweg „Kaiser- und Keltenrunde“ beginnt im Gomaringer Teilort Stockach. Nach wenigen Metern genießen Sie bei den „Linden“ (Naturdenkmal) eine atemberaubende Aussicht auf die Schwäbische Alb. Der Rundweg führt auf der alten Zufahrtstraße zur Bundesstraße 27 an der „Drei-Kaiser-Eiche“ vorbei zu den Keltengräbern im Hechelhart. Die Originale der Ausgrabungen von Stockach befinden sich im Museum in Stuttgart. Auf einer Infotafel erfahren Sie mehr über die bedeutenden Grabstätten.

Nach so viel Geschichte können Sie, am mäandernden Ehrenbach entlang wandernd, die gemachten Eindrücke auf sich wirken lassen. Wenn Sie Glück haben, entdecken Sie am Ehrenbachteich eine Wasserschildkröte. Über einen Holzsteg und einen etwas längeren Anstieg erreichen Sie wieder Ihren Ausgangspunkt am Friedhof in Stockach.

Autorentipp

Die Rundtour ist familienfreundlich wie auch aussichtsreich und bietet im Ehrenbachtal eine schöne Grillmöglichkeit.

 

Profilbild von Iris Becht, SAV Gomaringen
Autor
Iris Becht, SAV Gomaringen
Aktualisierung: 11.12.2017
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
431 m
Tiefster Punkt
349 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Friedhof im Ortsteil Stockack (426 m)
Koordinaten:
DD
48.473043, 9.080601
GMS
48°28'23.0"N 9°04'50.2"E
UTM
32U 505957 5368882
w3w 
///vorhin.unterlegen.nennt

Ziel

Friedhof im Ortsteil Stockack

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für die Wanderung ist der Parkplatz am Friedhof im Gomaringer Ortsteil Stockach. Von dort geht es auf der geteerten Straße in Richtung Westen. Gleich nach dem Friedhof stehen auf der linken Seite prächtige Linden, die als Naturdenkmal eingetragen sind. Dort lädt auch eine Bank zum Verweilen ein. Es bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Schwäbische Alb. Nach 700 m auf ebener Strecke mit herrlicher Aussicht, erreichen Sie die Drei-Kaiser-Eiche. Ein mächtiger Baum und weiteres Naturdenkmal. Weiter geht es auf geteerter Straße in den Wald abwärts Richtung Steinlachtal. Nach ca. 600 m erreichen Sie den Abzweig zu den Keltengräbern. Hier verlassen Sie die geteerte Straße und folgen dem Forstweg rechts in den Wald. Nach ungefähr 200 m stehen Sie vor den Keltengräbern. Sie gehen wieder zurück zur geteerten Straße und biegen rechts auf die Straße ein. Nun folgen Sie der Straße mit einer Links- und einer Rechtskurve steil talwärts. Sie hören den Verkehr der Bundesstraße 27. Unten angekommen biegen Sie rechts auf den Forstweg ein, der am Waldrand entlang führt. Bevor der Weg im Wald verschwindet, biegen Sie links, gehen über die Brücke und überqueren so trockenen Fußes den Ehrenbach. An der nächsten Kreuzung biegen Sie rechts in den Ehrenbachtalweg. Diesem Forstweg, der entlang dem mäandernden Ehrenbach entlang läuft, folgen Sie ca. 800 m. Dann erreichen Sie die Grillstelle mit Wasserspielstelle, Schildkrötenteich und Schutzhütte. Nach weiteren 200 m biegen Sie an der Weggabelung rechts ab. Nach ca. 150 m biegt ein schmaler Pfad rechts ab in den Wald. Ein Steg hilft, den Ehrenbach zu überqueren. Der Pfad führt hinaus aus dem Wald, am Waldrand entlang, leicht ansteigend bis zu einem geteerten Sträßchen. Hier biegen Sie links ab und an der nächsten Kreuzung rechts. Jetzt führt das Teersträßchen über eine Haarnadelkurve steil bergauf in die Roggenstraße im Ortsteil Stockach. An der Hauptstraße biegen Sie rechts ab und nach wenigen Metern nochmals rechts in die Waldstraße. Dieser folgen Sie bis zum Ortsrand und zum Spielplatz. Vor dem Spielplatz biegen Sie links auf den Schotterweg, der Sie geradewegs zu Ihrem Ausgangspunkt, dem Parkplatz am Friedhof, zurückbringt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wenn Sie mit dem Bus kommen ist die Bushaltestelle „Stockach Friedhof“ die nächstgelegene Bushaltestelle.

Anfahrt

Von Tübingen aus kommend folgen Sie der B27 und nehmen die Ausfahrt Richtung Sonnenbühl/Gomaringen.
Im Kreisverkehr nehmen Sie die zweite Ausfahrt auf die L230. Dieser folgen Sie etwa 280m, bis Sie links abbiegen. Auf dieser Straße bleiben Sie, bis Stockach. Auf der linken Hand, am Ortsrand, befindet sich der Friedhof.

Parken

Am Friedhof in Stockach stehen Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DD
48.473043, 9.080601
GMS
48°28'23.0"N 9°04'50.2"E
UTM
32U 505957 5368882
w3w 
///vorhin.unterlegen.nennt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung notwendig. Geeignetes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Frage von Anja Sommer · 04.03.2022 · Community
Ist die Wanderung denn auch für Kinderwagen geeignet?
mehr zeigen
Antwort von Sibylle Meissner · 20.03.2022 · Community
Bedingt, gibt ein paar Abschnitte über die Wiese und auf Schotterboden.

Bewertungen

4,0
(2)
Benjamin Scharf
06.01.2018 · Community
Schöner Wanderweg mit guten Wegen aus Asphalt oder geschottert.
mehr zeigen
Samstag, 6. Januar 2018 5:15:31 nachm.
Foto: Benjamin Scharf, Community
Samstag, 6. Januar 2018 5:15:44 nachm.
Foto: Benjamin Scharf, Community
Samstag, 6. Januar 2018 5:15:53 nachm.
Foto: Benjamin Scharf, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,8 km
Dauer
1:17 h
Aufstieg
85 hm
Abstieg
84 hm
Höchster Punkt
431 hm
Tiefster Punkt
349 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.