Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Bergrutsch-Wandertour

· 2 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Früchtetrauf Verifizierter Partner 
  • Bergrutsch Mössingen
    / Bergrutsch Mössingen
    Foto: Armin Dieter, Tourenportal Früchtetrauf
m 800 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km
Rund-Route: Mössingen - Olgahöhe - Mössinger Bergrutsch - Hirschkopf - Dreifürstenstein - Mössingen

Länge: 14 km

Wanderzeit: ca. 4 Stunden

Strecke 15,9 km
3:58 h
563 hm
568 hm
Diese Tour führt Sie von Mössingen aus zunächst über die Olgahöhe zum größten Bergrutsch in Baden-Württemberg (Gruppenführungen buchbar bei Hr. Dieter, Tel.: 07473 / 6830). Über den Hirschkopf mit kleiner Schutzhütte gelangen Sie zum Dreifürstenstein. Der steile Aufstieg wird mit einer einmaligen Aussicht zur Burg Hohenzollern und über das Albvorland belohnt. Eine Schutzhütte mit Grillstelle lädt zur Rast ein, Schautafeln geben Informationen über den Berg und seinen Namen.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten auf dieses Tour:

Olgahöhe, Mössinger Bergrutsch, Dreifürstenstein

 

Profilbild von Outdooractive Administrator
Autor
Outdooractive Administrator
Aktualisierung: 19.06.2020
Höchster Punkt
854 m
Tiefster Punkt
481 m

Start

Mössingen (486 m)
Koordinaten:
DD
48.398328, 9.054597
GMS
48°23'54.0"N 9°03'16.5"E
UTM
32U 504041 5360575
w3w 
///angeschlagen.einheimischer.besuch

Ziel

Mössingen

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof bzw. Rathaus Mössingen geht man zunächst den Weg (ohne Markierung) südlich parallel der Bahngleise zur Straße, überquert diese an der Ampel und folgt der Dreifürstensteinstraße bis zur nächsten Kreuzung (Allee Kanton Saint-Julien).

Hier hält man sich links und erreicht den Kreisverkehr zur Berggasse und wandert bzw. fährt rechts hoch über die Olgahöhe (ausgedehnte Streuobstwiesen) Richtung Talheim. Wo der Wald endet biegt man in der S-Kurve bei der Infotafel "Nationaler Geotop" rechts zum Wanderparkplatz Bergrutsch ab (Wanderzeit bis hier ca. 60 Min.).

Von hier aus führt ein gekennzeichneter Wanderweg (15 Min.) links gegenüber dem Schaukasten zum größten Bergrutsch Baden-Württembergs (Gruppenführungen sind buchbar bei Herrn Dieter, Tel.: 07473 - 6830). Nach Besichtigung des Bergrutsches kehrt man auf dem Waldstreifen wieder bis zum Abstieg zum Parkplatz (Wegweiser Steilwand) zurück und wandert jetzt ca. 100 m geradeaus und erreicht den markierten Serpentinenweg hinauf zum Hirschkopf mit kleiner Schutzhütte.

Nach diesem steilen Aufstieg (weitere 20 Min.) geht es an der Schutzhütte westlich den markierten Nordrandweg 2,5 km / 45 Minuten oberhalb des Bergrutsches vorbei (Vorsicht: Absturzgefahr) zum Dreifürstenstein mit herrlicher Aussicht zur Burg Hohenzollern und das Albvorland. Eine weitere Schutzhütte mit Grillstelle lädt zur Rast ein. In der Hütte befindet sich eine große Tafel mit vielen Informationen über die Namensgebung des Berges.

Am Dreifürstenstein führt dann rechts ein markierter schmaler Pfad nach unten zum Ausgangspunkt Mössinger Bahnhof zurück ( ca. 90 Min.).

Für den, der zum Parkplatz am Bergrutsch zurückkehren möchte, besteht die Möglichkeit, den bereits bekannten Weg entlang des Traufs wieder zurückzuwandern, oder alternativ links an der Schutzhütte auf dem Dreifürstenstein den gekennzeichneten Weg Richtung Salmendinger Kapelle (Kornbühl) zu folgen und dann über die Ausschilderung wieder zum Hirschkopf zurückzukehren (ca. 90 Min.).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Aktuelle Fahrplanauskünfte für Mössingen erhalten Sie schnell und unkompliziert über die elektronische Fahrplanauskunft Baden-Württemberg: www.efa-bw.de

Anfahrt

B 27 (Schilder nach A 8 München/Tübingen/Reutlingen. Weiter auf B 27 bis L 385 (Schilder nach Mössingen/Mähringen).

Auf der B 28 aus Richtung Reutlingen kommend, Richtung Ohmenhausen/Betzingen fahren, bis Ausfahrt Mössingen/Gomaringen/Ohmenhausen. L 384 bis Mössingen

Parken

Nahezu in der gesamten Mössinger Innenstadt kann auf den öffentlichen Parkplätzen kostenlos geparkt werden.

Koordinaten

DD
48.398328, 9.054597
GMS
48°23'54.0"N 9°03'16.5"E
UTM
32U 504041 5360575
w3w 
///angeschlagen.einheimischer.besuch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Edgar Farnbacher
02.06.2020 · Community
Bei schönstem Sonnenschein heute dieser schöne Tour gelaufen. Der Aufstieg vom Parkplatz bei Mössingen auf die Hochfläche zum Dreifürstenstein ist schon herausfordernd. Aber man wird oben mit traumhaften Ausblicken verwöhnt. Der Weg vom Dreifürstenstein in Richtung Felssturz ist eben aber es geht an der Kante fast senkrecht nach unten. Daher lieber etwas weiter innen bleiben. Die Aussichten auf Mössingen, Tübingen etc. sind beeindruckend. Beim Felzsturz (kurz davor) lädt ein Bänkle zum Vesper ein. Der Weg über die Olgahöhe zurück zum Parkplatz bietet auch viele reizvolle Ausblicke. Muß man machen!
mehr zeigen
Benjamin Mistele
01.09.2019 · Community
Schöne Tour jedoch stimmt die Wegbeschreibung nicht mit der Roten Linie der Tour überein. Somit ist die Tour auch ca. 1h länger.
mehr zeigen
Gemacht am 31.08.2019
Marcel Weber
12.03.2017 · Community
Gemacht am 12.03.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
15,9 km
Dauer
3:58 h
Aufstieg
563 hm
Abstieg
568 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.