Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Themenweg

Sebastian-Blau-Wanderweg: Rottenburg -Bad Niedernau - Rottenburg

· 3 Bewertungen · Themenweg · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal .tübinger um:welten Verifizierter Partner 
  • Sebastian-Blau-Wanderweg
    / Sebastian-Blau-Wanderweg
    Foto: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg, Neckarufer Rottenburg
    Foto: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg, Neckarufer Rottenburg
    Foto: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Wegweiser Sebastian-Blau-Wanderweg
    Foto: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg
    Foto: Christina Gsell, WTG Rottenburg
  • / Sebastian-Blau-Wanderweg, Ausblick
    Foto: Christina Gsell, WTG Rottenburg
m 700 600 500 400 12 10 8 6 4 2 km Kulturzentrum Zehntscheuer Touristinformation Rottenburg am Neckar Stiftskirche und Stiftsmuseum St. Moriz Kalkweiler Tor Rottenburg Wallfahrtskirche Weggental Kirche

Zum 100. Geburtstag des schwäbischen Mundartdichters Josef Eberle alias Sebastian Blau entstand dieser etwa 12 km lange Rundwanderweg von Rottenburg nach Bad Niedernau. Am Wegesrand werden auf 20 Tafeln ausgewählte Gedichte präsentiert, die auf das Werk des Dichters neugierig machen.
Eine abwechslungsreiche Thementour durch die Stadt, Wald, Wiesen und Feldwege.
mittel
12,7 km
3:55 h
274 hm
274 hm
Der Themenwanderweg mit insgesamt 20 Gedichttafeln ist beginnend ab dem Römischen Museum Richtung Bad Niedernau ausgeschildert.
Am Beginn und zum Ende der Wanderung in der Altstadt Rottenburgs überwiegen noch die städtischen sowie zahlreichen historischen Eindrücke. Entlang des Neckars geht es dann aus der Stadt heraus und auf die bewaldeten Hänge oberhalb des Neckartals. Unterhalb der Altstadtkapelle öffnet sich der erste schöne Ausblick ins Neckartal.
Im ehemaligen Kurort Bad Niedernau lädt der Kurpark zum Verweilen oder Picknicken ein. Außerdem besteht die Möglichkeit im Ort einzukehren.
Nach Bad Niedernau kehrt man auf der anderen Neckarseite bzw. an den Hängen oberhalb des Tals Richtung Rottenburg zurück. Hier eröffnen sich weitere Ausblicke ins Tal, zur Weilerburg und Burg Hohenzollern am Horizont. Nach dem "Haus Kalkweil" geht es ein ganzes Stück auf asphaltierten Feldwegen zur wunderschönen Wallfahrtskirche im Weggental.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
428 m
Tiefster Punkt
339 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Römisches Museum, Stadtgraben, 72108 Rottenburg am Neckar (347 m)
Koordinaten:
DG
48.478172, 8.936377
GMS
48°28'41.4"N 8°56'11.0"E
UTM
32U 495298 5369451
w3w 
///erfüllen.meinung.amateure

Ziel

Römisches Museum, Stadtgraben, 72108 Rottenburg am Neckar

Wegbeschreibung

Sie starten am Römischen Stadtmuseum „Sumelocenna“ (Gedicht Sumelocenna), gehen den Stadtgraben bis zur Reiserstraße (Gedicht „Vo de Lehrer“) entlang und biegen rechts Richtung Kulturzentrum Zehntscheuer (Gedicht „Dr G`sangsverein“ und „Wochemärkt) ab. Von dort geht es weiter über die Josef-Eberle-Brücke (Gedicht „Brückenumtaufe“)* zur Nepomuk-Statue (Gedicht „St. Nepomuk“)*, rechts in die Kirchgasse (Gedicht „Raoteburger Sonntig“) und vorbei an der St. Moriz Kirche bis zur Oberen Brücke (Gedicht „Dr Necker“). Überqueren Sie die Straße, gehen ein Stückchen links, dann gleich rechts und durch das Kapuzinertor. Gehen Sie weiter entlang des Neckars, der Hagenwörtstraße (Gedicht: „Dr Schäfer“) folgend. Kurz nach der Eisenbahnbrücke (beim Preußischen) queren Sie die Straße und kreuzen dort das Fabrikgelände am Preußischen.

Hinter dem Fabrikgelände gehen Sie den Kreuzweg Richtung Altstadt bis zum Mönchweg (Gedicht „Descht älles die“) hoch. Zuerst kommen Sie zum Kreuz der Altstadt. Hier gabelt sich der Weg. Auf der linken Seite sehen Sie die Altstadtkapelle (mit Sicht zur Weiler Burg), folgen Sie jedoch dem Wanderweg Richtung Bad Niedernau geradeaus weiter. Ein Schotterweg führt Sie wieder hinab.

 Kurz vor Bad Niedernau gabelt sich der Weg erneut. Schlagen Sie den linken ein und folgen Sie dem Weg bis zum Friedhof. Gehen Sie oberhalb des Friedhofs weiter bis zur Kreuzung. Danach biegen Sie halbrechts und dann gleich links abwärts zum Kurpark und früheren Sanatorium ab (Gedicht „Niedernauer Idylle“). Folgen Sie dem Katzenbach in den Ort, entlang der Badstraße bis zur Hauptstraße (Gedicht „Dr Kurgast“).

 Überqueren Sie die Hauptstraße und gehen Sie dann rechts bis zur blauen Brücke. Überqueren Sie diese. Die Straße führt bis zum Bahnhof. Kreuzen Sie die Bahnlinien und gehen Sie links auf den Neckartalradweg (Gedicht „So isch noh au wieder“).

 Nach ca. 50 m steigt dann der Sebastian-Blau-Wanderweg rechts den Berg hinauf und es geht ein ganzes Stück  durch Wald und entlang der Hänge des Neckartals. Tolle Ausblicke gibt es hier zur Weilerburg und an klaren Tagen sogar bis zur Burg Hohenzollern.

Am Weg sehen Sie rechts einen Brunnen. Hier lohnt sich der kurze Abstecher zu einem Aussichtspunkt über das Neckartal (Gedicht „Hoamet“).   Den gleichen Weg gehen Sie dann aber wieder zurück zum Ausgangspunkt am Brunnen und weiter bis Kalkweil. Dort sehen Sie rechts den Steinbruch.

 Sie queren jedoch die Hauptstraße und folgen rechts dem Weg bis zum Feldkreuz (Gedicht „Beim Feldkreuz“). (Orientieren Sie sich nun an den blauen Bodenmarkierungen „SBW“). Gehen Sie bis zur nächsten Kreuzung, dann links und anschließend geradeaus weiter bis zur nächsten Weggabelung.

 Sie überqueren eine asphaltierte Straße (blauer Pfeil auf dem Weg) und kommen auf einen unscheinbaren Wiesenweg. Schon bald werden Sie die Wallfahrtskirche Weggental (Gedicht „Wallfahrtskirche“) entdecken.

Gehen Sie den Weg Richtung Rottenburg-Kernstadt bis rechts ein Weg abbiegt, der Sie zur Burgäckerstraße und zum Kalkweiler Tor führt.

Über die Staig (Gedicht „Ao’ ser Wei“) am Spital vorbei (Gedicht „Spotherbst“) kommen Sie in die Königsstraße zur Kreissparkasse (Gedicht „Schwätz schöner“) bzw. zum Marktplatz mit dem Dom St. Martin.

 Von dort geht es weiter Richtung Eugen-Bolz-Platz an der „Brunnenstube“ (Gedicht „Aufklärung“) rechts die Treppen zum Stadtgraben hinunter und zum Ausgangspunkt der Wanderung am Römischen Museum zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Ausgangspunkt der Wanderung, Kulturbahn bis Bahnhof Rottenburg am Neckar (alternativ bis Bad Niedernau) oder mit dem Bus Linie 7622 aus Tübingen. Linie 7629 aus Horb, Haltestelle ZOB Eugen-Bolz-Platz

Anfahrt

A 81 Ausfahrt Rottenburg am Neckar, Richtung Stadtmitte

 

Parken

Parkhaus "Römisches Museum", direkt am Ausgangspunkt der Wanderung

Koordinaten

DG
48.478172, 8.936377
GMS
48°28'41.4"N 8°56'11.0"E
UTM
32U 495298 5369451
w3w 
///erfüllen.meinung.amateure
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Profilbild
Christopher Kohn
06.09.2020 · Community
Schöne einfache Runde. Gut Beschildert.
mehr zeigen
Gemacht am 06.09.2020
Michael Norz 
10.08.2014 · Community
Ein toller Wanderweg auch für Leute die nicht an den Gedichten des Rottenburger Dichters interessiert sind. Festes Schuhwerk macht definitiv Sinn! Danke für den Tipp an die Community.
mehr zeigen
Gemacht am 10.08.2014
Blick zur Wurmlinger Kapelle
Foto: Mitch, outdooractive.com-Community
Die Altstadtkirch
Foto: Mitch, outdooractive.com-Community
Weggental kleine Kapelle beim Kloster
Foto: Mitch, outdooractive.com-Community
Kurgarten in Bad Niedernau
Foto: Mitch, outdooractive.com-Community
Toller Weg viel im schatten!
Foto: Mitch, Community
Kapuzinertor
Foto: Mitch, Community

Fotos von anderen

Blick zur Wurmlinger Kapelle
Die Altstadtkirch
 Weggental kleine Kapelle beim Kloster
Kurgarten in Bad Niedernau
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
3:55h
Aufstieg
274 hm
Abstieg
274 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.