Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Themenweg

Informationspfad zu Wildbienen, Hummeln und Hornissen - Rottenburg am Neckar

Themenweg · Schwäbische Alb · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwäbische Alb Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
  • /
    Foto: Maria Schropp, Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
m 700 600 500 400 800 600 400 200 m

Auf einer Länge von etwa 700 m stehen entlang des asphaltierten Weges zehn, mit Fotos und Texten ansprechend und informativ gestaltete Tafeln und ein Wildbienenhaus „Hotel Zur Wilden Biene“ mit Beispielen von Nisthilfen.

geöffnet
leicht
0,9 km
0:13 h
8 hm
0 hm

Wildbienen

Wildbienen sind in der Öffentlichkeit in der Regel weniger bekannt als die Honigbiene, auch bleibt ihr erheblicher Nutzen als Bestäuber eher unbeachtet.

Zahlreiche Wildpflanzen sind auf die Bestäubung durch Wildbienen angewiesen, aber auch bei den Kulturpflanzen wie Obstbäumen, Beerensträuchern, Blumen und Kräutern übernehmen die Wildbienen eine wichtige Funktion. Als Bestäuber kommt ihnen somit eine wichtige ökologische Bedeutung zu.

Die Wildbienen sind jedoch nicht nur friedfertige Pollensammler, sondern mit etwa 500 Arten in Deutschland recht vielgestaltig, mit einer Körperlänge von etwa 2 mm bis zu 3 cm. Entsprechend verschieden sind auch ihre Nistplatzansprüche:

Manche graben ihre Nistgänge in sandigen Boden, andere in Lößwände und wieder andere beißen Röhren für ihren Nachwuchs in Totholz oder markhaltige Stängel oder beziehen fertige Hohlräume wie Schilf oder Käferfraßgänge. Da sie keinen „Bienenstaat“ gründen, sondern nur für sich selbst sorgen, nennt man sie auch Einsiedler- oder Solitärbienen.

Diese interessante Insektengruppe ist zudem stark gefährdet, doch kann vielen Arten mit künstlichen Nisthilfen geholfen werden, die leicht selbst herzustellen oder über den Fachhandel zu beziehen sind.

Interessantes zur Biologie der Wildbienen,

Hummeln und Hornissen zeigen Ihnen unsere Tafeln auf, ebenso deren ökologische Bedeutung und Schutzmöglichkeiten.

Autorentipp

Pfad ist für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet

Profilbild von Maria Schropp
Autor
Maria Schropp
Aktualisierung: 13.05.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
362 m
Tiefster Punkt
354 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Pfadinfo mit Lageplan und Themen der Tafeln, Info-Flyer zu den Wildbienen unter  www.wildbienenschutz.de Projekt Wildbienenschutz, Meinrad Lohmüller, 07472 24659  Führungen für Gruppen nach Vereinbarung möglich.

Start

72108 Rottenburg, hintere Weggentalstraße (354 m)
Koordinaten:
DG
48.481174, 8.929193
GMS
48°28'52.2"N 8°55'45.1"E
UTM
32U 494767 5369785
w3w 
///passen.merkmal.anfragen

Ziel

Weg zur Wallfahrtskirche

Wegbeschreibung

Beginnend an der Weggentalstraße kann man am Ende des Pfades nach den beiden Hummeltafeln umkehren und über denselben Weg wieder zurück gehen oder über einen Abstecher zur barocken Wallfahrtskirche zum Parkplatz zurückkehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Rottenburg (Neckar) Bahnhof, ab da mit dem Bus bis zur Eugen-Bolz-Platz. Ab dem Eugen-Bolz-Platz mit dem Bus Nr. 2 bis zur Weggentalstraße. 

Anfahrt

PKW am Kreisel Eugen-Bolz-Platz dem braunen Hinweisschild »Wallfahrtskirche Weggental« folgen bis zum ausgeschilderten Park- und Wohnmobilplatz

 

Parken

Öffentliche Parkplatz am Weggentalstraße

Koordinaten

DG
48.481174, 8.929193
GMS
48°28'52.2"N 8°55'45.1"E
UTM
32U 494767 5369785
w3w 
///passen.merkmal.anfragen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
0,9 km
Dauer
0:13h
Aufstieg
8 hm
Abstieg
0 hm
familienfreundlich Streckentour faunistische Highlights botanische Highlights barrierefrei kinderwagengerecht

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.