Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Geschichtlicher Lehrpfad Einsiedel - ein Geschichtsbuch im Freien

· 3 Bewertungen · Themenweg · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Früchtetrauf Verifizierter Partner 
  • Foto: Iris Mehlberg, Früchtetrauf
m 440 420 400 380 360 4 3 2 1 km
Der Geschichtliche Lehrpfad Einsiedel beginnt am Schloss Einsiedel zwischen Tübingen-Pfrondorf und Kirchentellinsfurt und bietet viele Informationen für interessierte Spaziergänger.
mittel
Strecke 4,6 km
1:11 h
70 hm
71 hm
441 hm
371 hm

Der an der Besiedlungsgeschichte des Naturparks Schönbuch interessierte Spaziergänger erfährt auf 12 schön gestalteten Schautafeln mit dem Symbol des gekreuzten Schlüssels, was den Standort Einsiedel zum "Kulturpark" macht.

Der Lehrpfad auf dem Einsiedel ist ein Geschichtsbuch auf offenem Gelände und zeigt uns durch die Interpretation der Spuren und Zeugnisse längst vergangener Epochen den weiten Weg zur Erholungslandschaft Naturpark Schönbuch

Profilbild von Iris Mehlberg
Autor
Iris Mehlberg
Aktualisierung: 11.12.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
441 m
Tiefster Punkt
371 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 56,24%Naturweg 43,75%
Schotterweg
2,6 km
Naturweg
2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Eine Karte des Schönbuchs kann hilfreich sein.

Weitere Infos und Links

4,5 km

ca. 2-3 Stunden

Einkehrmöglichkeit in der Wandergaststätte Schloss Einsiedel am Beginn des Lehrpfads, Mai - Oktober So und Fe 10:30 Uhr bis 18 Uhr.

Ansprechpartner Lehrpfad: Naturpark Schönbuch, Im Schloss, 72074 Tübingen-Bebenhausen, 07071-6020 oder auf www.naturpark-schoenbuch.de

 

Start

Schloss Einsiedel (426 m)
Koordinaten:
DD
48.556911, 9.136607
GMS
48°33'24.9"N 9°08'11.8"E
UTM
32U 510080 5378210
w3w 
///vorüber.bestandene.verständlich
Auf Karte anzeigen

Ziel

Schloss Einsiedel

Wegbeschreibung

Mit dem geschichtlichen Lehrpfad auf dem Einsiedel besitzt die Gemeinde Kirchentellinsfurt einen der am besten ausgestatteten Lehrpfade des Landkreises Tübingen. Der an der Besiedlungsgeschichte des Naturparks Schönbuch interessierte Spaziergänger erfährt auf 12 schön gestalteten Schautafeln mit dem Symbol des gekreuzten Schlüssels, was den Standort Einsiedel zum "Kulturpark" macht.

Das Leben hier oben begann früh. Steinzeitliche Siedlungsspuren lassen sich bis ins 7. Jahrhundert v.Chr. belegen. Ebenso beweisen Reste von keltischen Grabhügeln und Viereckschanzen sowie römische Bildsteine und Münzen (Stationen 5,7,10 und 11), dass der Einsiedel ein bevorzugter und beliebter Siedlungsplatz war: Eine Ebene, die auf drei Seiten von Tälern begrenzt wird. Einsiedlermönche, die im späten 13. Jh. dem Platz seinen Namen geben sollten, fanden hier im Wald die Ruhe und Abgeschiedenheit, um ihrem Glauben nachzugehen.

Aber bereits im 15. Jh. regrte sich eine ausgedehnte Bautätigkeit auf dem Einsiedel. Schloss und Gestüt entstanden. Aber es wurde nicht nur gebetet hier oben. Die Prunksucht des Adels erfasste Mitte des 18. Jh. auch den Einsiedel und veränderte ihn. Der Lehrpfad auf dem Einsiedel ist ein Geschichtsbuch auf offenem Gelände und zeigt uns durch die Interpretation der Spuren und Zeugnisse längst vergangener Epochen den weiten Weg zur Erholungslandschaft Naturpark Schönbuch.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bahnhof Kirchentellinsfurt liegt direkt an der Bahnverbindung Stuttgart–Tübingen. Zum Startpunkt der Rundtour sind es dann noch 1,5 Stunden Fußmarsch.

Anfahrt

von Tübingen über die B 27 Ausfahrt Baggersee, Hofgut Einsiedel ist ausgeschildert.

Alternativ über Lustnau / Pfrondorf an der Sophienpflege vorbei, am Waldrand erste Möglichkeit rechts.

Von Stuttgart komend  B 27 Ausfahrt Baggersee / Einsiedel.

Parken

Parkmöglichkeiten am Schloss Einsiedel.

Koordinaten

DD
48.556911, 9.136607
GMS
48°33'24.9"N 9°08'11.8"E
UTM
32U 510080 5378210
w3w 
///vorüber.bestandene.verständlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ansprechpartner Lehrpfad: Naturpark Schönbuch, Im Schloss, 72074 Tübingen-Bebenhausen, 07071-6020 oder auf www.naturpark-schoenbuch.de

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Man sollte seinen Fotoapparat mitnehmen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
M. Maier
09.02.2021 · Community
nette kleine Runde mit informativen Schautafeln. Achtung, wenns nass ist, ist der erste Abschnitt etwas matschig
mehr zeigen
Gemacht am 09.02.2021
Claudia Kreß
22.10.2017 · Community
Schöner Weg mit interessanten Geschichtstafeln, allerdings nur so mittelprächtig ausgeschildert.
mehr zeigen
Baumstamm einer Eiche
Foto: Claudia Kreß, Community
Georg Houslér
03.07.2016 · Community
Eine nette kleine Tour, gut geeignet als ausgedehnterer Sonntagsspaziergang. Die 12 Beschilderungen sind in gutem Zustand und erklären sehr gut. Fachlich kann ich als Archäologe nur die Tafeln zu den Bodendenkmälern wie dem Dachsbühl und der Viereckschanze beurteilen, es ist alles verständlich und korrekt erklärt. Lediglich der Einstieg ist etwas unzureichend beschildert und manche Tafeln wie die römischen Siedlungsbefunde und die Viereckschanze sind als kleine Abzweige vom Hauptweg nicht sofort sichtbar. Ein GPS-Track empfiehlt sich auf jedenfall. Ansonsten ist der Weg in sehr gutem Zustand. Empfehlung: Eine Einkehr im kath. Jugendheim Einsiedelei, die Preise sind sogar für Studenten sehr günstig (Öffnungszeiten beachten!)
mehr zeigen
Gemacht am 03.07.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,6 km
Dauer
1:11 h
Aufstieg
70 hm
Abstieg
71 hm
Höchster Punkt
441 hm
Tiefster Punkt
371 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.